Angebot suchen:


Service

Persönliche Beratung



Kooperations-partner:














 

Grußwort / Schirmherr

Liebe Bürgerinnen und Bürger!

Liebe Besucher von Dinklusiv!

 

Alle Menschen sind verschieden!

Das ist gut so.

Dadurch wird Dinklage zu einem besseren Ort.

 

Wir wollen Inklusion in Dinklage.

Das bedeutet:

Jeder Mensch kann sich an allem beteiligen.

Jeder Mensch kann sich frei entscheiden.

Es ist egal:

  • wo der Mensch herkommt

  • was der Mensch kann

  • wie der Mensch aussieht

 

Das Projekt Dinklusiv wird gut angenommen in unserer schönen Stadt.

Das freut mich.

Das Projekt Dinklusiv haben zusammen angefangen:

  • die St. Anna Stiftung

  • das Kardinal-von-Galen-Haus  

  • die Stadt Dinklage

 

Alle sollen in Dinklage überall dabei sein können.

Das ist das Ziel von diesem Projekt.

Das alles möchte Dinklusiv unterstützen:

  • selber entscheiden

  • mitreden

  • lernen

  • leben ohne Hindernisse

  • Sport machen

  • Freizeit erleben

 

Alle setzen sich stark ein.

Damit die Ziele von Dinklusiv erreicht werden.

Denn: Inklusion macht unseren Alltag schöner!

Ich lade Sie herzlich ein, auch mitzumachen. 

Ich begrüße Sie herzlich auf der Internet-Seite vom Projekt Dinklusiv.

 

Ihr Frank Bittner

Bügermeister


Manfred Moormann

Das Kardinal-von-Galen-Haus in Dinklage kümmert sich

um Menschen mit Körperbehinderungen:

Das machen wir seit über 40 Jahren.

Wir gehören zur Josef-Gesellschaft, Köln.

Diese Häuser  haben wir:

  • Förder-Schule für Schülerinnen und Schüler mit

Körper-Behinderungen

  • Internat für Kinder und Jugendliche aus der Förder-Schule

  • 3 Wohn-Häuser für erwachsene Menschen mit

      Körper-Behinderungen

 

Jeder Schüler und Bewohner hat seine eigenen Wünsche und Ziele für

sein Leben.

Wir helfen den Schülern und Bewohnern, ihre Ziele zu finden und zu

erreichen.

Darum reden wir viel mit den Bewohnern und Schülern über ihre Ziele.

Die Josef-Gesellschaft hat den Leitsatz:

Im Mittelpunkt: der Mensch                     

Das bedeutet: Wir geben jedem die passende Hilfe. 

 

Menschen mit Behinderungen sollen bei Vereinen in Dinklage

mitmachen können.

 

Das ist ein Ziel vom Kardinal-von-Galen-Haus.

Dieses Ziel hat auch das Projekt Dinklusiv.

       

Menschen mit Behinderungen haben oft Probleme in der Freizeit.

Denn es gibt noch zu viele Hindernisse.

Ein Mensch mit Behinderung kann dann nicht bei dem Freizeit-Angebot

mitmachen.

Das muss nicht sein.

 

Unsere Stadt Dinklage hat viele verschiedene Vereine und Menschen.

Wir wollen alle über das Projekt Dinklusiv informieren.

Durch das Projekt Dinklusiv können wir gut mit den Vereinen

zusammen arbeiten.

Die St.-Anna-Stiftung und die Stadt Dinklage sind unsere Partner in dem

Projekt.

Ich wünsche allen viel Freude bei den Projekt-Aufgaben.

 

Manfred Moormann

Geschäfts-Führer

Kardinal-von-Galen-Haus


Die St. Anna Stiftung Dinklage macht gern bei dem

Projekt Dinklusiv mit.

Die Stadt Dinklage ist für die Stiftung besonders wichtig.

Die St. Anna Stiftung gibt es mehr als 100 Jahre.

Wir gehören zur katholischen Kirche.

Wir kümmern uns um Menschen, die Hilfe brauchen.

 

Alle Partner im Projekt Dinklusiv haben diese gemeinsame Aufgabe:

Menschen mit Behinderung sollen überall mitmachen können.

Das nennt man auch:

Teilhabe in der Gesellschaft

 

Für die Teilhabe von Menschen hat die St. Anna Stiftung:

  • einen heilpädagogischen Kindergarten

  • eine Früh-Förderung

  • eine Entwicklungs-Beratungs-Stelle

 

Unsere Mitarbeiter und die freiwilligen Helfer unterstützen bei der

Teilhabe.

Sie unterstützen behinderte oder benachteiligte Menschen.

Benachteiligte Menschen sind zum Beispiel:

Menschen mit ganz wenig Geld.

Wir gehen respektvoll mit diesen Menschen um.

Wir überlegen für jeden Menschen:

  • Welche Fähigkeiten hat er? 

  • Wo möchte er überall mitmachen?

Damit jeder eine gute Teilhabe in der Gesellschaft bekommt.

 

Ich wünsche allen viel Freude bei den Projekt-Aufgaben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Werner Schulze

Vorstand der St. Anna Stiftung


















 

Dinklusiv ist ein Projekt von


Veranstaltungs-hinweise


Di,23.10.2018-16.00 Uhr

Di,30.10.2018-16.00 Uhr

Sa,17.11.2018-11.00-12.30 & 12.30-14.00 Uhr

Sa,01.12.2018 10.00 Uhr

Do,13.12.2018-16.00 Uhr